Covid-19 und visitskane.com

Der folgende Text wurde vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie verfasst. Vor einem Besuch der erwähnten Sehenswürdigkeiten ist es daher ratsam, sich auf der Homepage und/ oder in den sozialen Medien der entsprechenden Anbieter über die aktuelle Lage zu informieren. Wir empfehlen, einen möglichen Besuch außerhalb der Stoßzeiten zu planen. 

Visitskane.com folgt den aktuell geltenden Reiseempfehlungen der schwedischen Gesundheitsbehörde (Folkhälsomyndigheten). Aktuelle Informationen zur Corona-Lage in Schweden gibt es hier (Englisch)

1. Malmö

Voller Energie, bunt und grün – Malmö genießt in Schweden dank seines vielseitigen Kultur- und Unterhaltungsangebots sowie seiner innovativen Architektur bereits Kultstatus. 

Möllevångstorget in Malmö on a summer day © Werner Nystrand
You can buy fruits and vegetables at Möllevångstorget.

In keiner anderen Stadt Schwedens gibt es mehr Kneipen und Restaurants per Einwohner als hier. Mittagessen, Bier oder ein exotisches Dinner – wer Malmö besucht, hat die Qual der Wahl. 

Auf dem belebten Wochenmarkt am Möllevångstorget kann man seine tägliche Gemüseration kaufen, frisch vom Feld und aus lokalem Anbau natürlich. Der Markt hat an sechs Tagen in der Woche geöffnet. Am Lilla Torg in der Altstadt (Gamla Väster) kann man den Abend mit einem Cocktail oder leckerem Essen einleiten. Ganz in der Nähe befinden sich einige der besten Restaurants der Stadt. 

The west port in dusk
Ribergsborg kallbadhus Malmö © Tannus
© Tannus
Ribersborg Kallbadhus.
Garden in Slottsparken, Malmö © Oskar Falck
© Oskar Falck
Turning torso Werner Nystrand
© Carolina Romare
Fancy a picnic or a tranquil stroll by the sea?

Malmö ist für seine üppigen Grünflächen bekannt, und die Stadt ist von kleinen Seen und zahlreichen Kanälen durchzogen. In den vielen Parks mit blühenden Beeten und gutbestückten Gemüsegärten kann man ausgedehnte Spaziergänge unternehmen, bevor man im Westhafen die innovative Architektur bestaunt und sich danach am Strand entspannt– der nur einen Steinwurf von der Innenstadt entfernt liegt.  

Wer Lust auf einen richtigen Kälteschock hat, kann im Kaltbadehaus die Sauna besuchen und sich anschließend im eiskalten Wasser der Ostsee abkühlen. 

Du möchtest noch mehr über Malmö wissen? Hier klicken!

2. Lund

Lund ist eine lebendige Stadt voller Kontraste, in der man auf Schritt und Tritt von der tausendjährigen Geschichte umgeben ist. Und in den mit Fachwerkhäusern gesäumten Kopfsteinpflastergassen begegnet einem vielleicht ein zukünftiger Nobelpreisträger – die Universität mit ihren rund 40 000 Studenten hat großen Einfluss auf das Stadtbild. Lebendige Cafés, Bars und kulturelle Angebote sind zahlreich vorhanden. 

Lund © Beata Tarasiuk
© Beata Tarasiuk
BroderJakobs Lund © Kim Leuenberger
© Kim Leuenberger
BroderJakobs café and bakery
Cathedral in the summer © Kristina Strand Larsson
© Kristina Strand Larsson
Domkyrkan in Lund first opened 1145
street in lund
© Leif Johansson
The beautiful street Tomegapsgatan in Lund.
Lund universitetsbibliotek © zlotaproporcja
© Zlotaproporcja
The University Library

Der Dom zu Lund, der mitten im Stadtzentrum liegt, ist mit rund 700 000 Besuchern pro Jahr die meistbesuchte Kirche Schwedens. Das Bauwerk mit seinen Zwillingstürmen wurde vor 1000 Jahren errichtet und ist das Wahrzeichen der Stadt. Teile der Innenausstattung stammen aus dem 13. Jahrhundert. 

Wer wissen möchte, wie die Schweden früher gelebt haben, sollte einen Abstecher zum Freilichtmuseum Kulturen machen. Die verschiedenen Ausstellungen zu kulturhistorischen Themen sprechen besonders die Sinne von Kindern an. Hier kann man u.a. erfahren, wie mittelalterliche Mode und Einrichtung aussahen. Wer danach eine kurze Pause und eine kleine Stärkung braucht, kann sich im Botanischen Garten erholen – einem der malerischsten Orte der Stadt. 

Du möchtest noch mehr über Lund wissen? Hier klicken!

3. Helsingborg

In der zweitgrößten Stadt Skånes trifft urbane Großstadtatmosphäre auf idyllischen Kleinstadtcharme. Unterschiedliche Epochen, dänische und schwedische Regenten, haben ihren Eindruck im Stadtbild hinterlassen. Hier kann man ausgedehnte Stadtbummel durch kleine Läden und große Einkaufszentren machen, sich in einem gemütlichen Restaurant stärken oder die vielseitige Architektur bestaunen – die ältesten Gebäude stammen aus dem Mittelalter und bilden einen starken Kontrast zum modern-funktionalen Stil von heute. Das Begegnungs- und Kulturzentrum Dunkers am Hafen beheimatet sowohl eine Kunstgalerie als auch kulturgeschichtliche Ausstellungen, Musik- und Theaterbühnen und ein ausgezeichnetes Restaurant. 

Dunkers Kulturhus © Sydpol.com
© Sydpol.com
Dunkers Kulturhus in Helsingborg – designed by Kim Utzon.
Helsingborg harbour © Bernard Grilly
© Bernard Grilly
Helsingborg harbour.
Statue in front of the town hall in Helsingborg © Birger Lallo
© Birger Lallo
Festival in Helsingborg  © Swelo.com
© Swelo.com
King square in Helsingborg © Birger Lallo
© Birger Lallo
King square and the Ring statue in Helsingborg.
Castle in a garden © sydpol.com
© Sydpol.com
Sofiero palace gardens has more than 10 000 dazzling rhododendron in May and beginning of June.

Etwas außerhalb der Stadt befindet sich eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten der Region: Schloss Sofiero. Umgeben von samtenen Rasen- und üppigen Grünflächen, bietet das oberhalb einer von Blumen bewachsenen Schlucht gelegene Schloss einen wunderschönen Blick über den Öresund. Der Schlossgarten ist eine Oase für mehr als 10 000 Pflanzen, darunter 300 verschiedenen Rhododendren mit eindrucksvollen Blüten und kräftigen Farben.

Eine weitere Attraktion ist Fredriksdal – eines der besten Freilichtmuseen Schwedens. Hier kann man historische Gebäude und komplette Straßenzüge längst vergangener Zeiten entdecken. 

4. Ystad

Ystad ist eine wunderschöne Stadt mit pastellfarbenen Fachwerkhäusern aus dem Mittelalter, die sich in Kopfsteinpflastergassen und an sonnigen Plätzen aneinanderreihen. Verschiedene Museen mit manchmal etwas ausgefallenen Themen, gemütliche Geschäfte und heimelige Cafés laden zum Verweilen ein. Und wer die nähere Umgebung erkunden will, kann eine Fahrt mit dem Dampfzug machen. 

Courtyard in Ystad © carolina romare
© © carolina romare
View from street over a church © Carolina Romare
© Carolina Romare
Cobble street in Ystad.
Bicycle parked outside a blue hose in Ystad
Beautiful house in Ystad.

Einst war die kleine Stadt der wichtigste Fischereihafen der Region, heute dagegen ist Ystad das Zentrum der schwedischen Filmindustrie. Im Filmzentrum Cineteket kann man Produktionsabläufe unter die Lupe nehmen, sich in die Geheimnisse der Bluescreen-Technik einweisen lassen, eigene Animationen erstellen und alles über die Kunst des Filmemachens lernen. 

Auch Schauplätze und die Requisitensammlung der Wallander-Filme kann man in Ystad anschauen, ebenso wie eine Fotoausstellung über die TV-Serie „Die Brücke- Transit in den Tod“. In den Ystad Studios kann man hinter die Kulissen schauen, und auf einer Wallander-Tour erfährt man, wo der berühmte Kommissar wohnt und wo sein Stammcafé liegt. 

5. Kristianstad

Das historische Stadtzentrum von Kristianstad mit Einkaufsmöglichkeiten, gemütlichen Cafés und Restaurants ist von einer entspannten Atmosphäre geprägt. Direkt gegenüber vom Bahnhof befindet sich die Dreifaltigkeitskirche, Trefaldighetskyrkan, die zu den schönsten skandinavischen Kirchen im Renaissance-Stil zählt. Kinofans kommen im Filmmuseum auf ihre Kosten, das eine Außenstelle des Regionalmuseums Kristianstad ist. Dort wird eine kleine Ausstellung zu den Anfängen der schwedischen Filmindustrie präsentiert. Neben zeittypischer Ausrüstung und Szenenbildern werden im Museums-Kino auch Filme gezeigt. 

Pedestrian street © Carolina romare
© Carolina romare
Pedestrian street of Kristianstad.
Boy relaxing in a canoe © Sven Persson
© Sven Persson
Kids in a garden © Flickr Kristianstad kommun
© Flickr Kristianstad kommun
People walking on a bridge on a summer day © Claes Sandén
© Claes Sandén

Das Sumpfgebiet Vattenriket, das nur einen Steinwurf von der Innenstadt entfernt liegt, ist ein Unesco-Biosphärenreservat mit einem Besucherzentrum sowie 20 verschiedenen Aussichts- und Informationspunkten, Wanderwegen und einem Freilichtmuseum. Hier kann man eine Kanutour machen, mit dem Safariboot auf Entdeckungstour gehen, Kraniche beobachten, Forellen angeln oder Tiere auf den Wiesen beobachten. Im Sommer kann man die üppige Blumenpracht bestaunen oder eine Bootstour machen.

Map of Skåne

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Candlesticks in a row

Flohmärkte, Vintage und Antiquitäten in Skåne

In Skåne ist Vintage nicht nur Trend, sondern ein Lebensstil. Flohmärkte, Secondhand-Läden und Vintage-Shops sind wahre Fundgruben für Schnäppchenjäger.
Mehr erfahren
Norrgavel - Copyright: Carolina Romare

Must-Sees für Designliebhaber

Helles Holz, frische Farben, funktionales Design und unaufdringliche Eleganz – egal, ob man auf der Suche nach einem neuen Sofa ist oder nur neue Teetassen haben möchte, Skandinavisches Design fügt dem eigenen Interieur einen Hauch nordischer Eleganz hinzu.
Mehr erfahren