Mittelalterliche Todesfallen, spukende Gartenpavillons, exklusive Gourmet-Dinner und wunderschöne Schlossgärten – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Eine Tour zu den historischen Schlössern von Skåne ist eine unterhaltsame und unvergessliche Zeitreise. Hier folgt eine Liste mit Schlössern, die für Besucher zugänglich sind. 

Hovdala slott – grasbewachsene Hügel und Ritter in glänzenden Rüstungen

Hovdala slott – grasbewachsene Hügel und Ritter in glänzenden Rüstungen

Das historische Schloss Hovdala liegt in der Nähe des Finjasjön-Sees bei Hässleholm. In den Kriegen zwischen Dänemark und Schweden war das Schloss ein strategisch wichtiger Punkt, heute ist es ein ruhiger und idyllischer Ort. Hier kommen vor allem Geschichts-Enthusiasten auf ihre Kosten. Die ältesten Teile der Anlage stammen aus dem 14. Jahrhundert, und der imposante Turm trägt bis heute Spuren der harten Kämpfe, die ein Jahrhundert später hier stattfanden.
Wer die Geschichte des Schlosses einmal hautnah miterleben will, sollte einen Besuch der Mittelalter-Tage einplanen, die jeden Sommer auf dem Schloss veranstaltet werden. Plötzlich erwacht die Vergangenheit zu neuem Leben und die besten Ritter Schwedens stellen ihre Fähigkeiten bei Wettkämpfen in klassischen Disziplinen wie Bogenschießen unter Beweis. Auch kann man bei dieser familienfreundlichen Veranstaltung erfahren, wie ein mittelalterlicher Markt aussah, wo Zauberer, Musiker, Ritter und Armeepferde zu finden sind.
Im schlosseigenen Restaurant wird ein großzügiges Buffet serviert und im Café stehen Sandwiches und Gebäck zur Stärkung zur Auswahl. Park und Garten sind ganzjährig für Besucher geöffnet. Der Eintritt ist frei.

Link zur Webseite Weiterlesen

Bosjökloster – familienfreundliches Kloster aus dem Mittelalter

Bosjökloster – familienfreundliches Kloster aus dem Mittelalter

Direkt am Ufer des Ringsjön-Sees, dem zweitgrößten See in Skåne, liegt Schloss Bosjökloster, das ursprünglich als Kloster auf einer Insel errichtet wurde. Doch da der Wasserspiegel des Sees während der letzten Jahrhunderte beständig gesunken ist, liegt das Gebäude heute am Ufer.
Ein Großteil der Anlage wurde im 17. Jahrhundert umgebaut, doch einige der ursprünglichen Teile sind noch intakt, wie zum Beispiel die Kirche, die um 1100 herum erbaut worden ist. Hier kann man gut erhaltene Kalkmalereien bewundern, die die Jungfrau Apollonia zeigen, die der Legende nach an Folter starb – ihr wurden sämtliche Zähne gezogen. Bis heute ist Apollonia die Schutzheilige der Zahnmediziner. Am Ende des Mittelalters wurde Bosjökloster verkauft und aus dem Kloster wurde ein Schloss.
Seit 1962 ist das Schloss für Besucher zugänglich und ein beliebtes Ziel für Familienausflüge. Veranstaltungen, Führungen und Ausstellungen stehen ganzjährig auf dem Programm. Außerdem gibt es spezielle Familien-Führungen mit einem Besuch auf dem Spielplatz und bei den Tieren, einer Bootsfahrt sowie einer Zipline-Fahrt. Im Winter verwandelt sich das Schloss in einen Weihnachtsmarkt. Teile der Anlage sind ganzjährig gegen eine kleine Gebühr für Besucher geöffnet.

Link zur Webseite Weiterlesen

Glimmingehus – mittelalterliche Todesfallen und Spukgeschichten

Glimmingehus – mittelalterliche Todesfallen und Spukgeschichten

Die Burg Glimmingehus liegt im Osten von Skåne, in der Nähe der Kleinstadt Simrishamn. Sie stammt aus dem Jahr 1499 und ist die am besten erhaltene mittelalterliche Burganlage in Skandinavien. Hier kann man gegen eine kleine Gebühr faszinierende Einblicke in das mittelalterliche Leben auf einer Burg bekommen.
Die Burg wurde zum Schutz vor feindlichen Angriffen errichtet und hat eine Reihe von eingebauten Todesfallen wie Zugbrücken, Gräben und Löcher, aus denen man heißen Teer über die Angreifer kippen konnte.
Das Personal trägt dazu bei, die Geschichte lebendig zu erhalten. Im Sommer kann man Spukgeschichten lauschen, sich in mittelalterlicher Hausarbeit versuchen, an einer der Führungen teilnehmen oder im wunderschönen Kräutergarten entspannen. Einmal im Jahr wird hier der Tag der 10 000 Ritter veranstaltet, der Besucher aus Nah und Fern anlockt.

Link zur Webseite Weiterlesen

Bäckaskog – ein Spukschloss aus dem Mittelalter

Bäckaskog – ein Spukschloss aus dem Mittelalter

Ursprünglich war Schloss Bäckaskog ein Kloster, das im 11. Jahrhundert gegründet wurde. Heute ist in dem Schloss ein Hotel mit dazugehörigem Restaurant untergebracht, das sich großer Beliebtheit erfreut. Das mag vielleicht auch daran liegen, dass es hier spuken soll. Der schwedische König Karl XV. hat hier von 1845 bis zu seinem Tod jeden Sommer verbracht und der Legende nach galoppiert sein Pferd immer noch durch das Haus.
Ab und zu sieht man auch ein verzerrtes Frauengesicht in den Spiegeln des Schlosses. Irgendjemand hinterlässt auch regelmäßig ein ungemachtes Bett, obwohl die Zimmer leer sind und die Tür abgeschlossen ist. Wer solche Erzählungen spannend findet, kann sich auf einer geführten Spuk-Tour, die vom Schloss angeboten wird, näher mit der Materie bekannt machen. Man kann die Tour auch mit einem exquisiten Abendessen im Restaurant des Schlosses kombinieren; die Geisterjagd soll ja bekanntlich anstrengend sein.

Link zur Webseite Weiterlesen

Trollenäs slott – Werwölfe und Kobolde

Trollenäs slott – Werwölfe und Kobolde

Bereits seit dem 12. Jahrhundert ist dieses beeindruckende Schloss eine bekannte Sehenswürdigkeit. Es liegt genau zwischen zwei Flüssen in der Mitte von Skåne. Das braune Ziegelgebäude ist die größte Schlossanlage in Privatbesitz in Skåne. Ursprünglich gehörte es der Familie Thott, wurde aber später an die Trolle-Familie übergeben, die dem Schloss auch ihren Namen gab.
Das mittelalterliche Gebäude wurde im 17. Jahrhundert modernisiert und teilweise in ein Renaissance-Schloss verwandelt. Auf einer Führung kann man interessante historische Details über diesen besonderen Ort erfahren.
Der Legende nach war der Urahne der Familie Trolle, Gunnar Gröpe, ein Heide, der jede Nacht um Mitternacht zum Werwolf mutierte. In den folgenden Jahrhunderten wurde erzählt, er sei wiedergeboren worden und würde sich einen andauernden Kampf mit einem der anderen mystischen Bewohner von Trollenäs, dem Kobold Skratte, liefern. Doch schließlich wurde der Kobold geköpft, was erklärt, warum die kopflose Gestalt die Familienwaffen der Familie Trolle und eine der Schlossmauern ziert.
In der alten Brauerei im Schlosspark befindet sich ein Café, das Gebäck und heiße Getränke serviert. Auf dem Weg dahin ist jedoch Vorsicht geboten, es kann sein, dass ein schwarzer Hund mit brennenden Augen auftaucht! Wer an einer Führung im Inneren des Schlosses teilnehmen möchte, sollte diese im Voraus buchen.

Link zur Webseite Weiterlesen

Skarhults slott – Schloss der Frauen mit wunderschönem Park

Skarhults slott – Schloss der Frauen mit wunderschönem Park

Das prachtvolle Schloss Skarhult im Westen von Skåne liegt am Ufer des Bråån-Flusses; es ist aus rotem Ziegelstein errichtet und umgeben von akkurat geschnittenen Buchsbaumhecken.
Skarhult gehört zu den am besten erhaltenen Renaissance-Schlössern in Schweden und wurde in den sechziger Jahren des 16. Jahrhunderts unter der Leitung der Schlossherrin Mette Rosenkrantz erbaut.
Heute erzählen die historischen Gebäude davon, wie das Leben in den Gemäuern des Schlosses einst abgelaufen ist, mit einem besonderen Schwerpunkt auf Frauen und ihren Geschichten. Bei einer Führung kann man in das Leben fünf verschiedener Frauen aus fünf verschiedenen Jahrhunderten eintauchen, deren Sehnsüchte und Schicksale ansprechend nacherzählt werden. Jedes Jahr werden außerdem wechselnde Ausstellungen gezeigt, die sich der Schloss-Geschichte aus der Gender-Perspektive nähern.
Der Park im englischen Stil, der das Schloss umgibt, ist typisch romantisch mit verschlungenen Pfaden, kleinen Seen und einer Ruine. Auch die wunderhübsche Kirche auf dem Gelände ist einen Besuch wert. Danach kann man sich im Schloss stärken. Im schlosseigenen Café im Jagdkeller direkt neben dem Vorplatz werden heiße und kalte Getränke serviert sowie leichte Gerichte und frisches Gebäck.

Link zur Webseite Weiterlesen

Die Malmöer Museen – Naturgeschichte und U-Boote

Die Malmöer Museen – Naturgeschichte und U-Boote

Die Burg Malmöhus, die die Malmöer Museen beherbergt, befindet sich in der Innenstadt von Malmö.
Sie ist die älteste noch erhaltene Burganlage im Renaissance-Stil in den nordischen Ländern. Heute werden hier Dauer- und Wechselausstellungen über Naturgeschichte und Umweltthemen gezeigt.
Kinder jeden Alters lieben das Aquarium, wo man farbenfrohe Fische in Korallenriffen und giftige Frösche im Regenwald beobachten kann.
Die Eintrittskarte berechtigt auch zum Besuch des Technischen und Nautischen Museums, das direkt gegenüber von Malmöhus liegt – ein Mekka für Kinder, die Schiffe und Züge lieben. Hier kann man an Bord eines echten U-Boots gehen, eine alte Dampflok anschauen und den Piratenschiff-Spielplatz unsicher machen.
Wer an Physik und Chemie interessiert ist, gerne Versuche mit Klängen, Licht, Bewegung und Elektrizität macht, kann dies in der Experimente-Werkstatt tun.

Link zur Webseite Weiterlesen

Citadellet Landskrona – die einzige Wallanlage Schwedens

Citadellet Landskrona – die einzige Wallanlage Schwedens

Die Zitadelle, die sich in der Kleinstadt Landskrona an der Westküste von Skåne befindet, gehört zu den am besten erhaltenen nordischen Festungen des 16. Jahrhunderts und ist gelichzeitig die einzige heute noch erhaltene Wallanlage des Landes. Von 1549-1559 vom dänischen König Christian III. als Verteidigungsanlage errichtet, wurde das Bauwerk während des 19. Jahrhunderts als Gefängnis genutzt – erst für Kriegsgefangene und später für lebenslänglich Verurteilte und Vagabunden. Bis 1940 war die Zitadelle dann ein Frauengefängnis. Heute dient das Gelände als Naherholungsgebiet mit Angelsee, Museum, Kunsthandwerksladen und Café. Während des Sommers werden geführte Touren angeboten. Außerhalb der Hochsaison können Touren nach Vereinbarung gebucht werden.

Link zur Webseite Weiterlesen

Krapperups slott – ein mittelalterliches Schloss mit romantischen Gärten

Krapperups slott – ein mittelalterliches Schloss mit romantischen Gärten

Die Zitadelle, die sich in der Kleinstadt Landskrona an der Westküste von Skåne befindet, gehört zu den am besten erhaltenen nordischen Festungen des 16. Jahrhunderts und ist gelichzeitig die einzige heute noch erhaltene Wallanlage des Landes. Von 1549-1559 vom dänischen König Christian III. als Verteidigungsanlage errichtet, wurde das Bauwerk während des 19. Jahrhunderts als Gefängnis genutzt – erst für Kriegsgefangene und später für lebenslänglich Verurteilte und Vagabunden. Bis 1940 war die Zitadelle dann ein Frauengefängnis. Heute dient das Gelände als Naherholungsgebiet mit Angelsee, Museum, Kunsthandwerksladen und Café. Während des Sommers werden geführte Touren angeboten. Außerhalb der Hochsaison können Touren nach Vereinbarung gebucht werden.

Link zur Webseite Weiterlesen

Svaneholms slott – ein Schloss am See

Svaneholms slott – ein Schloss am See

Mitten in einem wunderschönen Park am Svaneholmssjön-See in der Nähe von Skurup liegt Schloss Svaneholm. Es wurde 1530 vom dänischen Kronrat Mourids Jepsen Sparre erbaut, und der bekannteste Eigentümer war der schwedische Politiker und Militär Rutger Macklean, der mit dafür verantwortlich war, dass in Schweden eine weitreichende Landreform durchgeführt wurde.
Im Schloss befindet sich ein kleines Museum, das über das historische Leben der Bauern und Schlossbesitzer Auskunft gibt, u.a. mit einer großen Sammlung an Kleidern, Silberschmuck und Stoffen. Wer Romantik im Stil von Jane Austen erleben möchte, kann sich ein Ruderboot leihen und auf dem See die Angel auswerfen. Ein Spaziergang um den See herum ist ebenfalls ein besonderes Erlebnis. Danach kann man im schlosseigenen Café einen Kaffee genießen.

Link zur Webseite Weiterlesen

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Die Steine von Ale @ Ander Hjemdahl

Historische Sehenswürdigkeiten und Monumente in Skåne

Skåne, die südlichste Region Schwedens, hat eine faszinierende Geschichte mit 80 Millionen Jahre alten archäologischen Funde aus einer Zeit als noch Dinosaurier und Seeungeheuer über das Land hinwegzogen.
Weiterlesen
Paintbrushes at Konstrundan in Skåne

Konstrundan in Skåne. Die größte Kunstausstellung der Welt?

Skåne, die südlichste Region Schwedens, ist bekannt für ihre wunderschöne Landschaft, außergewöhnlichen kulinarischen Erlebnisse und hohe Lebensqualität. Darüber hinaus ist die Region auch Heimat der wahrscheinlich größten Kunstausstellung der Welt.
Weiterlesen