Häufig gestellte Fragen

Wie komme ich von Kopenhagen nach Malmö? Funktioniert mein Smartphone in Skåne? Wie ist das Wetter? –  Wer reist, hat viele Fragen. Wir haben die 20 wichtigsten FAQs von Skåne-Reisenden zusammengestellt.

  1. Wie komme ich von Kopenhagen nach Malmö? Wie lange dauert die Fahrt? Was ist am günstigsten? Von Kopenhagen nach Malmö kommt man am schnellsten mit dem Zug, aber es gibt auch eine Busverbindung zwischen den beiden Städten sowie die Möglichkeit, mit dem eigenen Fahrzeug über die Öresund-Brücke zu fahren.

  2. Ist es besser, in den großen Städten zu übernachten, oder auf dem Land? Das kommt auf die persönlichen Vorlieben an, aber in Skåne ist aufgrund der kompakten Größe problemlos beides möglich. Warum nicht einfach eine Nacht in der Stadt verbringen und die nächste auf dem Land?

  3. Wo in Skåne kann man die authentischsten Erfahrungen machen (oder vermeiden)? Das hängt davon ab, was man als authentisches Erlebnis definiert. In den Städten kann man die Schweden gut in ihrer vertrauten Umgebung erleben und kennen lernen. Auf dem Land kann man oft eine etwas ursprünglichere Art des Lebens erfahren, da die Globalisierung dort noch nicht im gleichen Maße Fuß gefasst hat. Ein Aufenthalt in einer traditionellen Pension (Gästgivaregård) ist hier besonders empfehlenswert. 

  4. Wie ist das Wetter in Skåne? Im Sommer ist das Wetter in Schweden meistens mild. Sportliche Sommerkleidung wie ein paar Sweatshirts, eine dünne Jacke sowie Regenkleidung sind in Skåne nie verkehrt. Im Herbst, Winter und Frühling sollte man eine warme Jake oder einen dicken Mantel einpacken. Flache und bequeme Schuhe sind nicht nur auf dem Land praktisch, sondern auch beim Sightseeing in engen Gassen mit Kopfsteinpflaster. Die Schweden sind sehr modebewusst, ziehen aber auch zu jeder Gelegenheit Jeans an. Und zu viel Glamour darf auch nicht sein. Bei den meisten Anlässen reicht legere Kleidung aus. 

  5. Muss ich mich vor einer Reise nach Skåne impfen lassen? Wer über die üblichen Standard-Impfungen wie Masern, Mumps, Röteln, Diphterie, Tetanus, Keuchhusten, Windpocken und Polio verfügt, benötigt für eine Reise nach Skåne keine weiteren Impfungen. Es kommt jedoch vor, trotz eines sehr geringen Ansteckungsrisikos, dass sich Menschen in Schweden mit Hepatitis A oder B infizieren. Dies sollten Reisende mit bedenken. Tollwut kommt in Schweden bei Fledermäusen vor, was für die meisten Touristen jedoch kein Risiko darstellt. 

  6. Was für eine Sprache spricht man in Skåne? In Skåne spricht man hauptsächlich Schwedisch. Englischsprachige Reisende können ihr Wörterbuch jedoch getrost zuhause lassen, da die Mehrheit der Schweden gut Englisch spricht. Deutsch weist einige Ähnlichkeiten mit Schwedisch auf.

  7. Ich würde vor meiner Ankunft gerne aktuelle Nachrichten lesen, damit ich weiß, was in Skåne los ist. Wo kann ich das machen? The Local ist eine ausgezeichnete Informationsquelle, da die Seite alle relevanten schwedischen Nachrichten auf Englisch veröffentlicht.

  8. Funktioniert mein Handy in Skåne? Das Roaming im EU-Ausland verursacht seit Einführung der neuen Regelungen keine Extrakosten mehr – das gilt für Anrufe auf Handys und Festnetztelefone gleichermaßen sowie für das Senden von SMS und die Nutzung mobiler Daten. Die neuen Regeln gelten auch beim Annehmen und Empfangen von Gesprächen und SMS und wenn die angerufene Person einen anderen Provider als man selbst hat. 

  9. Wo finde ich Geldautomaten? Benötige ich Bargeld auf meiner Reise? Geldautomaten heißen in Schweden Bankomat und sind in allen großen und kleinen Städten zu finden. Dort kann man mit internationalen EC- und Kreditkarten Geld abheben.  Da in Schweden die meisten Käufe mit Karte abgewickelt werden, sollte man sich vorab bei seiner Bank informieren, welche Karte bei internationalen Transaktionen am kostengünstigsten ist. Wer Geld abheben will oder etwas mit Karte bezahlen möchte, braucht dafür eine Karte mit Chip und PIN.  

  10. Braucht man in Skåne einen Mietwagen? Und wenn ja, wo kann man einen bekommen? Wer hauptsächlich in der Stadt oder mittelgroßen Orten unterwegs ist, kommt auch ohne Auto gut zurecht. Mit Zug und Bus kommt man fast überall hin. Wer etwas mehr Flexibilität schätzt, kann an Flughäfen, größeren Tankstellen oder im Internet einen Mietwagen reservieren.

  11. Mautgebühren: In Schweden ist die Nutzung von Autobahnen und Landstraßen mit Ausnahme einiger weniger Brücken und Tunnel abgabefrei. Die Öresundbrücke ist mautpflichtig und kostet 375 SEK für einen PKW.

  12. Führerschein: Ein in Ländern des Europäischen Wirtschaftsraums (EEA) ausgestellter Führerschein ist in Schweden gültig – vorausgesetzt er ist auch im Land der Ausstellung gültig. Der Führerschein muss mit einem Passbild ausgestattet sein. Wenn dies nicht der Fall ist, ist das Mitführen eines gültigen Ausweisdokuments mit Bild Pflicht. Wenn der Führerschein in einer anderen Sprache als Englisch, Deutsch oder Französisch ausgestellt ist, kann die schwedische Polizei eine beglaubigte Übersetzung des Führerscheins verlangen. Ein internationaler Führerschein reicht in diesem Fall aus. 

  13. Wie kann ich Skåne ohne Auto erkunden? Skåne wird in Schweden oft als Tor nach Europa bezeichnet. Die vielen Zug-, Fähr- und Flugverbindungen machen die Anreise einfach und bequem. Wer die verschiedenen Gegenden von Skåne entdecken möchte, oder einen Tapetenwechsel braucht, kann mit öffentlichen Verkehrsmitteln fast überall hingelangen.

  14. Wie sind die Straßenverhältnisse in Skåne und wie fährt man dort am besten? Die meisten Straßen sind asphaltiert, auf dem Land sind jedoch auch einige Schotterstraßen zu finden. Skåne ist überwiegend flach, was das Fahren zu einem eher ruhigen Erlebnis macht. Im Winter sollte man bei überfrierender Nässe besonders aufmerksam sein.

  15. Ich ernähre mich vegetarisch/vegan. Kann ich mit einem entsprechenden Angebot rechnen? Allgemein betrachtet ist Südschweden sehr viel offener gegenüber Vegetariern und Veganern als der Rest des Landes. Obwohl viele traditionelle Gerichte in Schweden viel Fleisch und Fisch enthalten, gibt es mittlerweile auch ein großes Angebot für Vegetarier und Veganer. In den größeren Städten gibt es oft spezielle Restaurants mit einem entsprechenden Angebot, aber grundsätzlich haben die meisten Restaurants ein bis zwei vegetarische Gerichte auf der Speisekarte. Veganer mögen es ein bisschen schwerer haben, eigene Gerichte zu finden, es ist aber jederzeit möglich, verschiedene Beilagen miteinander zu einem Hauptgericht zu kombinieren. 

  16.  Brauche ich eine Reiseversicherung? Eine Reiseversicherung kann das finanzielle Risiko bei Krankheit, Unfällen, verpassten Flügen, verloren gegangenem Gepäck, entfallenen Ausflügen, Diebstahl, Terrorattacken, Notfall-Evakuierungen und Reiseveranstalter-Insolvenzen minimieren. Für einige Reisende ist das wichtig, für andere eher nicht. Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit, dass du Leistungen in Anspruch nehmen musst? Wie hoch ist deine Risikobereitschaft? Wie viel bist du bereit, für deine Gemütsruhe zu bezahlen? Wer über diese Fragen vor der Abreise nachdenkt und die verschiedenen Möglichkeiten auslotet, trifft mit Sicherheit eine gute Entscheidung. 

  17. Sollte man in Restaurants im Voraus einen Tisch bestellen? Egal, ob man nur ein paar Tage oder mehrere Wochen unterwegs ist, eine Reservierung wird den Restaurantbesuch in jedem Fall entspannter machen. Grundsätzlich gilt: Je beliebter ein Restaurant ist, desto früher sollte man einen Tisch bestellen. Mit Ausnahme der Michelin-Restaurants in Skåne ist es hier in der Regel möglich, einen Tisch zu bekommen, wenn man mindestens zwei Wochen im Voraus bucht. 

  18. Wie finde ich die besten Hotels, Restaurants und/oder Sehenswürdigkeiten? Wir empfehlen den Besuch der gängigsten Reiseportale im Internet, um sich über Aktivitäten und Reiseziele in Skåne zu informieren – besonders können wir natürlich unsere eigene Seite empfehlen ;-). Über Google findet man alle großen Reiseseiten.  Tripadvisor, Arrivalguides und Lonely Planet können wir aber auch empfehlen. 

  19. Wo finde ich im Notfall einen Arzt oder eine Apotheke? Wer Polizei, Feuerwehr oder einen Rettungswagen benötigt, wählt 112. Notrufe sind grundsätzlich immer  kostenfrei. Ärztliche Hilfe findet man in lokalen Gesundheitszentren (Vårdcentral), Notfall-Praxen (Närakut) und den Notaufnahmen der Krankenhäusern (Akutmottagning). Touristen sollten ihren Pass und die Europäische Krankenversicherungskarte mitnehmen. Verschreibungspflichtige Medikamente sind in Apotheken erhältlich (Apotek), die während der normalen Geschäftszeiten geöffnet sind. In größeren Städten gibt es auch 24-Stunden-Apotheken. Seit 2010 kann man nicht verschreibungspflichtige Medikamente auch in Supermärkten kaufen. 

  20. Kann ich tatsächlich überall schwimmen, wandern und Rad fahren bzw. mich frei in der Natur bewegen? Ja, das ist fast überall möglich. Wer in der schwedischen Natur unterwegs ist, unterliegt dem sogenannten Jedermannsrecht, Allemansrätten auf Schwedisch. Es gesteht allen Menschen zu, sich frei in der Natur zu bewegen und diese zu genießen. Auch darf man privates Landeigentum betreten, in privaten Seen und Flüssen baden und wilde Blumen, Pilze und Beeren pflücken. Daher ist Schweden bei Wanderern ein besonders beliebtes Reiseziel. Es gibt aber einige Regeln, die man befolgen sollte: Man darf kein Privateigentum zerstören; weder Land noch Gebäude, keine unter Naturschutz stehenden Blumen oder Pflanzen pflücken, kein Feuer machen oder Hunde frei herumlaufen lassen.

  21.  „Öresund runt“ in Schweden und Dänemark: Wer die Öresundregion auf beiden Seiten der Ostsee erkunden möchte, kann das mit dem sogenannte „Öresund runt“-Ticket tun, das von Skånetrafiken ausgestellt wird. Es ist 48 Stunden lang gültig und kann in Skåne in allen Öresundszügen sowie in den Pågatåg-Zügen und Stadt- und Regionalbussen genutzt werden. In Dänemark ist das Ticket auf dem Küstenabschnitt des Öresundszuges, in der Metro und den Movia-Bussen in Kopenhagen gültig sowie auf den Scandlines-Fähren zwischen Helsingör und Helsingborg.

  22. Fahrradmitnahme im öffentlichen Nahverkehr: Es ist erlaubt, Fahrräder mit an Bord zu nehmen.

  23. Schweden führt seit Januar 2016 Grenzkontrollen auf der Öresundbrücke sowie am Bahnhof Hyllie durch (erster Bahnhof nach der Grenze). Auch am Fährhafen in Helsingborg werden Kontrollen durchgeführt. Reisende benötigen ein gültiges Ausweisdokument mit Bild (Reisepass, Personalausweis oder Führerschein).

  24. Öffnungszeiten: In Malmö gelten allgemein folgende Zeiten: Banken: 9-17 Uhr (Montag bis Freitag), Restaurants: 11.30-2.30 Uhr und 17.00-24.00 Uhr (viele Restaurants haben am Montag oder Dienstag Ruhetag). Cafés: 9.00-16.00 Uhr (Sonntag und/oder Montag geschlossen). Bars und Clubs: 22.00-4.00 Uhr. Geschäfte: 9.00-17.00 Uhr (Montag bis Samstag). Supermärkte und Filialen großer Ketten haben länger geöffnet und sind auch an Sonntagen meistens bis 16.00 Uhr offen.

  25. Alkohol: In Schweden unterliegen alle alkoholischen Getränke mit einem Alkoholgehalt über 3,5 Prozent dem staatlichen Verkaufsmonopol. Der Verkauf findet in den Läden der staatlich geführten Kette Systembolaget statt. Wer im Systembolaget einkaufen will, muss über 20 Jahre alt sein. In Restaurants und Bars liegt die Altersgrenze für den Kauf alkoholischer Getränke jedoch bei 18. Mit dem Verkaufsmonopol soll ein moderater Alkoholkonsum propagiert, der Alkoholkonsum kontrolliert sowie das Risiko möglicher Gesundheitsschäden verringert werden. Die Läden des Systembolaget gibt es in allen größeren Städten in Schweden.