Viking på häst
© Foteviken museum

Die Wikinger waren sowohl Kaufleute als auch begnadete Schiffbauer. Doch hauptsächlich waren sie skrupellose Krieger, die in ganz Europa und sogar in Teilen Asiens gefürchtet waren. In Skåne regierte seinerzeit der Wikinger-König Blåtand (Blauzahn), auf den später sein Sohn Tveskägg (Zweibart) folgte. 

Einer der bekanntesten Wikinger-Romane, Die Abenteuer des Röde Orm, spielt in Skåne.  

Wenn der berüchtigte Seefahrer Orm nicht gerade auf den sieben Meeren unterwegs war und Dörfer plünderte, lebte er mit seiner Familie in den tiefen Wäldern von Göinge im Norden von Skåne. 

Besuch im Wikinger-Dorf 

Foteviken museum
© Foteviken museum

Einige der größten und bedeutendsten Überreste ehemaliger Wikinger-Siedlungen befinden sich in Skåne. Während der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts wurde viel Mühe in die Restaurierung dieser historischen Schätze investiert. Ein Besuch in einem dieser Dörfer ist wie eine Zeitreise. 

Foteviken – ein echtes Wikinger-Dorf

Außerhalb von Höllviken im Süden von Skåne liegt das Wikinger-Dorf Foteviken.  Es liegt genau an der Stelle, wo einst König Erik II. Emune Skåne gegen die dänischen Truppen verteidigte. Der authentische Dorf-Nachbau bietet einen kleinen Einblick in das Leben der Wikinger. Die Bewohner von Foteviken sind „echte Wikinger“, die nach den Bräuchen und Praktiken der Wikinger-Zeit leben. Hier kann man sich auch im Gold- und Silberschmieden oder der Käseherstellung versuchen – nach Wikinger-Art versteht sich. Nicht umsonst ist das Wikinger-Dorf auch auf der Bucket-List von Lonely Planet zu finden, die die 500 wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Welt umfasst. 

Foteviken museun
© Foteviken museum
Foteviken.
Foteviken museum
© Foteviken museum
Foteviken museum
© Foteviken museum
Foteviken museum
© Foteviken museum
Viking vid ett hus på Foteviken museum
© Foteviken museum
Vikingar reser en runsten på Foteviken museum
© Foteviken museum
Viking blåser i horn vid en eld och en runsten
© Foteviken museum
Vikingar på Foteviken museum
© Foteviken museum
Vikingar som slåss
© Foteviken museum
Äldre viking med ett barn på Foteviken museum
© Foteviken museum

Vikingatider – Wikinger-Leben in Löddeköpinge

Der archäologische Themenpark Vikingatider liegt in dem kleinen Dorf Löddeköpinge, im Norden der idyllischen Universitätsstadt Lund. Auf dem Gelände einer ehemaligen Siedlungsstätte hat man hier eine alte Wikinger-Stadt nachgebaut – mit allem, was dazugehört sowie Bauernhöfen, Weiden und Tieren, die auch die Umgebung so authentisch wie möglich erscheinen lassen. Hier kommen große und kleine Wikinger-Fans auf ihre Kosten. Man kann alte Wikinger-Spiele spielen oder auch sein handwerkliches Geschick testen. Im Themenpark werden außerdem Führungen angeboten, die unter der Telefonnummer 0046 (0)46 70 62 10 gebucht werden können.

Uppåkra – Handelsplatz der Wikinger

Außerhalb der historischen Universitätsstadt Lund, in dem kleinen Dorf Uppåkra, haben Archäologen faszinierende Funde aus der Wikinger-Zeit gemacht.  Uppåkra war eine der am längsten bewohnten Wikinger-Siedlungen Skandinaviens sowie rund tausend Jahre lang ein bedeutendes Zentrum für Politik, Wirtschaft und Religion.  Auf den Feldern rund um Uppåkra trafen sich Kaufleute aus ganz Europa, um im großen Stil Handel zu treiben.  Es werden Führungen in verschiedenen Sprachen angeboten, die am Archäologischen Zentrum direkt hinter der Kirche starten.  Wer Uppåkra lieber in seinem eigenen Tempo entdecken möchte kann die App The Time Machine herunterladen. Wer weiß, vielleicht lässt sich sogar der eine oder andere archäologische Fund machen? Laut Ausgrabungsexperten liegen immer noch 99 Prozent der historischen Überreste von Uppåkra unter der Erde. 

Trelleborgen – die Wikinger-Festung

Vikingar vid Trelleborgen
© Joachim Orrenius

Der ambitionierte Festungs-Nachbau von Trelleborgen befindet sich in der Küstenstadt Trelleborg im Süden von Skåne. Hier regierte einst der Wikinger-König Blauzahn.  Die Festung wurde anhand archäologischer Funde am Originalschauplatz nachgebaut. Trelleborgen gehört zu den beliebtesten Touristenattraktionen Schwedens und ist ein faszinierendes Erlebnis für die ganze Familie. 

 

Wikinger - Trelleborgen
© Krister Parmstrand

Man kann an einer Führung teilnehmen, oder das Gelände auf eigene Faust erkunden. Jedes Jahr im Juli wird hier ein Wikinger-Markt veranstaltet, auf dem auch der dramatische Kampf von Helsingborg nachgespielt wird. Es gibt einen Museumshop sowie ein Café auf dem Areal, das Kaffee und Eis im Angebot hat. Führungen sollten im Voraus gebucht werden. Weitere Informationen und die aktuellen Öffnungszeiten sind auf der Homepage zu finden.  

Vikingar på Trelleborgen
© Peter Löfqvist

Die Runensteine von Skåne

Immer wenn ein Wikinger weit weg von zuhause starb, und seine Familie ihn nicht beerdigen konnte, wurden große Runensteine zu Ehren der Toten errichtet. 

In Schweden ist weltweit die größte Anzahl noch erhaltener Runensteine zu finden – etwa 2500. Viele davon befinden sich in Skåne. Das Freilichtmuseum Kulturen in der Universitätsstadt Lund beherbergt Teile des größten noch erhaltenen Runensteins namens Hunnestad-Monument. 

Auf einem der Steine ist eine Frau abgebildet, die auf einem Wolf reitet und lebende Schlangen als Zügel benutzt. Dieses Bild, so glaubt man, steht für den Riesen Hyrrokkin, der nach Asgard ritt, um das Totenschiff des Gottes Balder zu Wasser zu lassen. 

 

Did this article help you?

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Ales stones

Ales stenar

Das geheimnisvolle Monument aus der frühen Eisenzeit besteht aus 59 großen Steinblöcken in Form eines 67 Meter langen Schiffsrumpfes und bietet einen wunderbaren Blick auf die hügelige Landschaft und das Meer. Der Ursprung der rund 1400 Jahre alten, megalithischen Schiffssetzung ist bis heute nicht eindeutig geklärt.
Weiterlesen
Turning Torso

Turning Torso

Eine der bestbesuchten Sehenswürdigkeiten in Skåne wurde von dem renommierten spanischen Architekten Santiago Calatrava entworfen und errichtet. Der „Drehende Rumpf“ liegt im Westhafen von Malmö und ist das höchste Gebäude Skandinaviens.
Weiterlesen