Grüne Transportmittel

Fahrrad 

Cyklister vid Triangeln i Malmö.
© Werner Nystrand
Triangeln, Malmö.

Malmö ist eine kompakte und fahrradfreundliche Stadt, und für die Einheimischen ist das Fahrrad oft Transportmittel erster Wahl. Tatsächlich wurde Malmö 2016 zur sechstbesten Fahrradstadt der Welt gekürt, was beweist, dass das Fahrrad hier wirklich eine wichtige Rolle spielt. Das ausgedehnte Netzwerk an Radwegen ist in einwandfreiem Zustand. An vielen Stellen findet man öffentliche Luftpumpen sowie die Malmö-by-Bike-Stationen, wo man für einen fairen Preis ein Fahrrad leihen kann, wenn man kein eigenes dabei hat. Dank einer abwechslungsreichen und fahrradfreundlichen Stadtlandschaft und über 500 Kilometern Radwegenetz, das sowohl am Meer entlang als auch durch den Stadtkern und idyllische Wohnviertel führt, macht das Radfahren in Malmö nicht nur Spaß, sondern ist auch äußerst praktisch.  Mehr über die Fahrradstadt Malmö kann man hier lesen.  

Davidshall
© Fredrik Johansson
Davidshall.

Bus

Die Malmöer Stadtbusse sind nicht nur von außen grün, sondern auch aus Umweltperspektive eine gute Alternative. Alle Busse werden mit erneuerbarem Biogas betrieben, deren Emissionen frei von fossilen Brennstoffen sind. Die Busse bedienen das gesamte Stadtgebiet und sind immer pünktlich. 

Zu Fuß

Den kleinsten ökologischen Fußabdruck hinterlässt man, wenn man zu Fuß geht. Malmö bietet fantastische Voraussetzungen für Spaziergänge – auch und gerade wegen seiner kompakten Größe. Die Stadt ist von schönen Fußwegen durchzogen, auf denen man die abwechslungsreiche Atmosphäre der verschiedenen Stadtteile von Malmö kennen lernen kann. 

Möllevångstorget
© Apelöga
Möllevångstorget.

Umweltfreundliche Übernachtungen

Das Bewusstsein für Umweltfragen ist in Malmö durchweg hoch und fast alle Hotels der Stadt, 95 Prozent, haben ein Nachhaltigkeitszertifikat. Wer extra umweltbewusst übernachten will, kann im Fahrradhotel Cykelhuset Ohboy Hotell im Stadtteil Västra Hamnen absteigen. Hier sind Leihfahrräder im Preis inbegriffen, so dass man ungehindert die Stadt und ihre Umgebung erkunden kann. Wer ein eigenes Rad dabei hat, kann es auf einem der dafür vorgesehenen Stellplätze abstellen. Das Hotel liegt in der Nähe der Ostsee und unweit des Hauptbahnhofs und ist somit ein idealer Ausgangspunkt für Fahrradtouristen, die Skåne entdecken wollen. Die Studios des Apartment-Hotels, die alle über eine eigene kleine Terrasse verfügen, wurden von dem Malmöer Designer Mats Theselius gestaltet. Auch längere Aufenthalte sind hier möglich. 

Ohboy Hotell

Augustenborg – ein ökologischer Stadtteil

Augustenborg war einst ein relativ heruntergekommener und chaotischer Stadtteil, der dank eines einmaligen Projektes zu einem nachhaltigen und beliebten Wohnviertel geworden ist. Die alten, aus den 40er-Jahren stammenden Gebäude wurden Ende der 90er umfassend renoviert – mit einem Fokus auf Nachhaltig- und Umweltfreundlichkeit. Heute gibt es in dem Stadtteil einige interessante ökologische Projekte wie zum Beispiel die Dachterrassen, die auf 9500 m2 einen Botanischen Garten bilden sowie alternative Regenwasser-Nutzung und Abfall-Recycling, Urban Gardening und Sonnenenergie. 

Västra Hamnen – umweltfreundliches Wohnen am Meer 

Der Begriff Nachhaltigkeit umfasst sowohl umweltfreundliche Lösungen als auch soziale und ökonomische Aspekte. Im Stadtteil Västra Hamnen, der zu Beginn des neuen Jahrtausends anlässlich der Wohn- und Bauausstellung BO 01 fertig gestellt wurde, versuchte man, alle drei Aspekte bei der Planung zu berücksichtigen. Das gesamte Areal ist von einem „grünen Denken“ geprägt, und vor Ort gibt es viele innovative Lösungen zu bestaunen, wie beispielsweise das Windkraftwerk, das den Stadtteil mit Energie versorgt. Von der Strandpromenade aus kann man die tolle Aussicht über den Öresund genießen. In unmittelbarer Nähe befindet sich auch Malmös Wahrzeichen, der Turning Torso – ein Hochhaus, das durch seine Bauweise eine Drehung vortäuscht. Besonders im Sommer ist der Västra Hamnen ein lohnendes Ausflugsziel mit einer Vielzahl an Restaurants, Cafés und Eisdielen sowie Bademöglichkeiten. 

Västra Hamnen
© Carolina Romare
Västra Hamnen.

Ökologisches Essen

Raw Food House – Rohkost-Mekka in Malmö  

Die Friisgaten in der Nähe des Malmöer Stadtteils Möllevången gehört zu den charmantesten Straßen der Stadt. Hier liegt außerdem auch eines der gemütlichsten Cafés der südschwedischen Metropole: das Raw Food House, das wie der Name vermuten lässt, ein echtes Mekka für Rohkost-Fans ist. Die Zutaten der liebevoll zubereiteten und kreativen Gerichte werden zwar erwärmt, aber dürfen 42 Grad nicht übersteigen. Die einladende Atmosphäre und die gemütliche und entspannte Stimmung sind auch auf die alten Möbel des Cafés zurückzuführen, die teilweise aus einem alten Kloster stammen.. 

Raw Food House

Ängavallen – 100 Prozent Bio 

Das Motto des Ängavallen-Hofs lautet: Gut ist nicht gut genug. Daher ist es auch nicht verwunderlich, das alles, was auf dem Hof verkauft und serviert wird, zu 100 Prozent biologisch ist. Hier hat man schon lange vor dem Bio-Trend ökologische Landwirtschaft betrieben. Der wunderschöne alte Hof liegt außerhalb von Malmö und gehört mit Abstand zu den besten Öko-Produzenten der Region. Im Restaurant wird vorzügliches Essen ausschließlich aus eigenen Zutaten serviert, 100 Prozent Bio natürlich, was in Europa einmalig ist.   

Ängavallen

Balthazar

Ebenfalls im dynamischen und bunten Malmöer Stadtteil Möllevången ist das Restaurant Balthazar zu finden – ein vegetarisches Lokal, das zertifiziertes Bio-Essen auf der Speisekarte hat. In den Sommermonaten lädt die gemütliche Terrasse im Freien zum Verweilen ein. Das Balthazar ist eine ausgezeichnete Alternative für alle, die vegetarisch-ökologisches Essen aus dem Mittelmeerraum und dem Nahen Osten lieben. 

Balthazar

Astrid och aporna 

Astrid und die Affen lautet der Name des größten ökologischen Supermarkts in Malmö.  In dem zentral gelegenen Geschäft findet man ein breites Sortiment vegetarischer, ökologischer und fair gehandelter Produkte. 

Astrid och aporna

Fandest du diesen Artikel hilfreich?

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Foteviken museum © Foteviken museum

Die Wikinger in Skåne

Die Wikinger waren sowohl Kaufleute als auch begnadete Schiffbauer. Doch hauptsächlich waren sie skrupellose Krieger, die in ganz Europa und sogar in Teilen Asiens gefürchtet waren.
Weiterlesen
Malmö Konsthall

Museen und Ausstellungen

In Skåne sind eine Vielzahl faszinierender Museen und Ausstellungen beheimatet. Kunst, Geschichte, Naturwissenschaft oder skurrile Kuriositäten – hier kommt jeder auf seine Kosten. Kinder sind überall willkommen und viele Museen bieten spezielle Ausstellungen und Aktivitäten, die sich gezielt an kleine Besucher richten. Alte Bauernhöfe, museumsreife U-Boote oder klassische Kunstsammlungen – die Auswahl ist groß.
Weiterlesen