Spektakuläre Klippen, hügelige Felder und Wiesen, Sandstrände, Seen und Flüsse jeglicher Größe sowie unberührte Urwälder lassen sich hier erkunden. Wer die echte skandinavische Wildnis hautnah erleben möchte, braucht nicht bis nach Nordschweden reisen. In Skåne liegt die Wildnis direkt vor der Haustür. Typisch für diese Region sind die üppigen Laubwälder, die eine luftigere Atmosphäre vermitteln als die dichten Nadelwälder im Norden. 

In Skåne gibt es keine großen Entfernungen und es ist daher möglich, Hardcore-Trekking mit den Annehmlichkeiten der modernen Zivilisation zu verbinden. Hier folgen die sechs besten Orte für Naturliebhaber. Weitere Informationen stehen auf dieser Homepage zur Verfügung. 

Naturreservat Kullaberg – einzigartige Ausblicke und Archäologie

Naturreservat Kullaberg – einzigartige Ausblicke und Archäologie

Wo immer man sich im Nordwesten von Skåne befindet, kann man die Silhouette von Kullaberg am Horizont erkennen. Kullaberg ist einer der meistbesuchten Orte in Skåne.
Hier kann man atemberaubende Ausblicke genießen, während man die einzigartige Flora und Fauna entdeckt. In den vielen Höhlen kann man mit etwas Glück archäologische Funde machen.
Die Küstenlinie mit ihren steilen Klippen und geheimnisvollen Höhlen ziehen Felskletterer und Taucher aus aller Welt an. Tierfreunde können während einer Wanderung sowohl Füchse, Dachse und Rehe als auch Rotwild und Wildschweine beobachten. Und Schafe, Kühe und Pferde grasen auf den Weiden, um den offenen Charakter der Landschaft zu erhalten. Kreuzottern, Grasnattern, Eidechsen und Frösche sind in Kullaberg ebenfalls zuhause. Wer lieber Wassertiere sehen möchte, dem sei eine Schweinswal-Safari empfohlen.
Ein guter Ausgangspunkt für Exkursionen in Kullaberg ist das Besucherzentrum Naturum. Die Mitarbeiter sind gerne bei der Wanderplanung behilflich und können Auskunft zu den verschiedenen Routen geben. Bei einem Quiz kann man sein Biologie-Wissen testen und die Kinder können im Salzwasser-Aquarium echte Seesterne anfassen.

Link zur Webseite Weiterlesen

Nationalpark Söderåsen – 150 Millionen Jahre alte Wildnis

Nationalpark Söderåsen – 150 Millionen Jahre alte Wildnis

Hohe Klippen und Abhänge, die dramatisch in felsige Schluchten abfallen und die tiefen unberührten Wälder geben der Landschaft des Nationalparks Söderåsen einen dramatischen Anstrich. Der Park ist das größte unter Schutz stehende zusammenhängende Waldgebiet in Nordeuropa.
In Skäralid liegt der Grand Canyon von Skåne und eine Wanderung durch die naturbelassene Wildnis lässt einen die Hektik und Sorgen des Alltags sofort vergessen.
Wer den dunklen Wasserläufen in die üppigen Laubwälder folgt, wird die zauberhafte Atmosphäre dort genießen können. Der Odensjö-See und das Nackarpsdalen-Tal sollten auf keiner Tour fehlen, genauso wenig wie die Aussichtspunkte Kopparhatten, Hjortsprånget und Lierna im Skäralidsdalen-Tal. Man kann Söderåsen auch vom Pferd oder Fahrrad aus erkunden, oder auf einer Führung mit Guide. Im Besucherzentrum Naturum kann man sich ausführlich über die Angebote und die Natur im Nationalpark informieren.

Link zur Webseite Weiterlesen

Nationalpark Stenshuvud in Österlen

Nationalpark Stenshuvud in Österlen

Stenshuvud liegt in der Region Österlen im südöstlichen Teil von Skåne und ist der südlichste Nationalpark Schwedens. Er ist außerdem einer der artenreichsten mit einer vielfältigen Flora und Fauna.
Das Areal erstreckt sich über 400 Hektar, inklusive 80 Hektar Meer, was den Park zu einem beliebten Reiseziel für Taucher macht. Der Stenshuvud-Berg besteht aus drei verschiedenen Gipfeln, von denen der nördliche mit 97 Metern der höchste ist. Der Weg nach oben ist von Hainbuchen gesäumt. Weiter unten warten wunderschöne Sandstrände darauf, entdeckt zu werden
Im Park gibt es eine Vielzahl seltener Arten wie Golderdbeeren, Schwarzer Streifenfarn, Kuhschellen und die Italienische Strohblume. In Teilen des Parks grasen Nutztiere, und die vielen Aussichtspunkte bieten wunderbare Möglichkeiten für ein Picknick mit Meerblick. Der Haupteingang ist ein guter Ausgangspunkt für Erkundungen und im Besucherzentrum Naturum in Stenshuvud kann man hilfreiche Informationen über den Park bekommen.

Link zur Webseite Weiterlesen

Ökopark Christinehof – Wälder und Kulturlandschaft

Ökopark Christinehof – Wälder und Kulturlandschaft

Rund um das wunderschöne Schloss Christinehof herum, das aus dem 18. Jahrhundert stammt, liegt der gleichnamige Ökopark, der eine typisch schwedische Kulturlandschaft mit offenen Weidelandschaften, Sümpfen, üppigen Wäldern und schlängelnden Flüssen umfasst.
Vor 500 Millionen Jahren war das Land hier von Wasser bedeckt. Aus dieser Zeit stammen auch die massiven Alaunschiefer-Ablagerungen in diesem malerischen Naturreservat. Während eines Spaziergangs kann man zahlreiche Beispiele schwedischer Architekturgeschichte sehen wie das idyllische Fachwerkhaus Alunbruket, das heute eines der beliebtesten Cafés in Skåne beherbergt sowie das Schloss Christinehof mit seinem erhabenen Flair.
Die großen Wälder des riesigen Parks, die vielen Tieren einen Lebensraum bieten, stehen in starkem Kontrast zur landwirtschaftlich geprägten Umgebung des Reservats. Für Interessierte werden geführte Wanderungen durch das Marschland von Borstakärr angeboten. Wer mehr Spannung erleben möchte, kann auch an einer der abendlichen Fledermaus-Safaris teilnehmen.

Link zur Webseite Weiterlesen

Kristianstad Vattenrike – Biosphärenreservat der Unesco

Kristianstad Vattenrike – Biosphärenreservat der Unesco

Die Stadt Kristianstad im Nordosten von Skåne wird von einem Sumpfgebiet umschlossen, dem sogenannten Wasserreich, Vattenriket auf Schwedisch.
Das Gebiet ist von der Unesco als Biosphärenreservat ausgezeichnet worden und soll dazu beitragen, ein ausgewogenes Verhältnis zwischen Mensch und Natur zu schaffen.
Das Besucherzentrum Naturum am Ufer des Flusses Helge å liegt nur wenige hundert Meter westlich des Bahnhofs. Dort kann man sich in einer Ausstellung über das Naturreservat informieren und sich im Restaurant stärken, bevor man die Umgebung erforscht.
Es gibt etwa 20 verschiedene Informations- und Aussichtspunkte im Reservat, und es ist möglich an geführten Touren teilzunehmen – zu Wasser und zu Land. Besonders interessante Ziele sind der etwas versteckt liegende Vogelbeobachterturm in Karpalund, das Storchenzentrum, wo man nach dem weißen Storch Ausschau halten kann sowie das Freilichtmuseum Sånnarna in Åhus, wo man eine lebendige Kulturlandschaft aus nächster Nähe erleben kann. Es gibt in Skåne nur wenige Orte, die so vielfältige Naturerlebnisse bieten wie das Wasserreich in Kristianstad und ein Besuch hier ist ein unvergessliches Erlebnis.

Link zur Webseite Weiterlesen

Fyledalen

Fyledalen

Das Naturreservat Fyledalen liegt in einem großen Tal im südlichen Teil von Skåne und weist einige biologische und geologische Besonderheiten auf. Seltene Arten aus der Familie der Fledermäuse, Käfer und Adler sind hier beheimatet. Das Gebiet erstreckt sich entlang des Flusses Fyleån und entstand vor etwa 15 000 Jahren am Ende der Eiszeit. Die Landschaft ist von steilen Abhängen und Wäldern mit breitblättrigen Bäumen geprägt und ist Teil des Natura 2000-Netzes, das Schutzgebiete im ganzen EU-Raum umfasst. Die Anreise kann mit dem Auto oder Bus erfolgen.

Link zur Webseite Weiterlesen

Did this article help you?

Diese Artikel könnten dich auch interessieren

Verkesjön © Mickael Tannus

Wandern auf dem Skåneleden

Geheimnisvolle Urwälder, frühgeschichtliche Monumente und leuchtend gelbe Rapsfelder – die atemberaubende Schönheit von Skåne kann man an vielen fantastischen Orten bestaunen. Der Skåneleden-Wanderweg bietet Erlebnisse für alle Sinne.
Weiterlesen
söderåsen nationalpark

Söderåsen-Nationalpark

Der Park ist das größte unter Schutz stehende zusammenhängende Waldgebiet in Nordeuropa und umfasst eine Fläche von etwa 16 Quadratkilometern.

Weiterlesen